LIFE-Projekt „Grünlandentwicklung zum Schutz gefährdeter Wiesenvögel im EU-Vogelschutzgebiete Unterer Niederrhein”
Ministerium fü Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
European Commission - Environment - LIFE Programme
Natura 2000 network - Environment - European Commission

02.08.2016 - Die NABU-Naturschutzstation Niederrhein hat eine Studie zu den sozio-ökonomischen Auswirkungen des Projektes „Grünland für Wiesenvögel“ gemacht. An der Umfrage haben insgesamt 100 Personen aus dem Kreis Kleve teilgenommen. Die große Mehrheit der Befragten Personen findet Naturschutzarbeit und den Schutz bedrohter Vogelarten außerordentlich wichtig.

Die NABU-Naturschutzstation Niederrhein hat im Frühjahr 2016 vieles unternommen, um die Brutbedingungen für Wiesenvögel auf den Landesflächen in der Düffel zu verbessern. Tatsächlich konnten dort deutliche Erfolge verzeichnet werden. Insgesamt war das Jahr geprägt durch geringe Brutpaarzahlen bei Uferschnepfe und Rotschenkel.

Mitte April hatte sich die NABU-Naturschutzstation Niederrhein hohen Besuch eingeladen: Wiesenvogelexperten aus Norddeutschland und den Niederlanden sollten die Naturschutzflächen in der Düffel und in der Hetter bewerten. Und zwar hinsichtlich der Eignung der Flächen als Brutlebensraum für Wiesenvögel, insbesondere der Uferschnepfe.

17. März 2016: 130 TeilnehmerInnen besuchten die Fachtagung „Prädationsmanagement im Wiesenvogelschutz“ am 09. und 10. März 2016 in Kleve. Die drei veranstaltenden LIFE-Wiesenvogelschutzprojekte aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein ziehen positive Bilanz!